AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Adalbert Reif GmbH


1. Geltung

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge und Geschäftsbeziehungen zwischen der Adalbert Reif GmbH und ihren Kunden, soweit die konkrete Geschäftsbeziehung nicht über den Amazon Market Place zustande gekommen ist. Abweichende Geschäftsbedingen des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil, auch wenn wir diesen nicht ausdrücklich widersprochen haben

2. Vertragsschluss
(1) Die Präsentation und Bewerbung von Artikeln durch uns stellen kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Vertrages mit uns dar.
(2) Ein bindendes Angebot erklärt unser Kunde mit seiner Bestellung uns gegenüber. An dieses Angebot ist der Kunde für die Dauer von zwei Wochen nach Eingang bei uns gebunden; ein eventuell bestehendes Widerrufsrecht bleibt hiervon unberührt.
(3) Die Annahme erfolgt durch uns entweder in Form einer Auftragsbestätigung oder der Lieferung des bestellten Produktes. Eine ggf. gesonderte Bestellbestätigung beinhaltet lediglich eine Eingangsbestätigung aus unserem Hause und Mitteilung des durch Sie übermittelten Vertragsinhaltes.

3. Widerruf

(1) Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Adalbert Reif GmbH, Leibnizstr. 10, 24568 Kaltenkirchen, Tel.: 0 41 91 / 7 22 78-0, Fax: 0 41 91 / 7 22 78-10, E-Mail: vertrieb@reif-hamburg.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können sich dafür ein Muster Widerrufs-Formular auf unserer Homepage unter www.reif-hamburg.de herunterladen, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechtes vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

(2) Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind. Des Weiteren besteht das Widerrufsrecht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, bei denen unser Auftrag darin besteht, einen Lieferanten dieses Produktes zu recherchieren und die Waren sodann unserem Kunden zu verkaufen.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tage ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, dass Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas Anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

- Ende der Widerrufsbelehrung -

 
4. Preise
(1) Alle angegebenen Preise verstehen sich als Bruttopreise inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer in Euro, wenn kein Fall des folgenden Abs. 2 vorliegt. Alle Preise verstehen sich zzgl. Versandkosten.
(2) Die Preisangaben in unserem Prospekt – dieser richtet sich ausschließlich an Unternehmer – verstehen sich als Nettopreise zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer. Die Preisangaben erfolgen in unserem Webshop ebenfalls zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer bei gesonderter Registrierung als Unternehmer.
(3) Preisänderungen und Irrtümer bleiben vorbehalten.

5. Zahlungsbedingungen
(1) Der Kaufpreis ist mit Vertragsschluss fällig und binnen 30 Tagen ab Zugang der Rechnung ohne Abzug zu begleichen. Bei Zahlung innerhalb von 8 Tagen gewähren wir 2 % Skonto. Bei Lieferung gegen Vorkasse oder Lastschrift gewähren wir demgegenüber 3 % Rabatt. 
(2) Uns unbekannte Besteller erhalten die Lieferung per Vorkasse oder per Paypal. Bei Vorkasse gilt ein Rabatt von 3%.
(3) Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen.

6. Bonitätsprüfung
In ausgewählten Fällen wird die Bonität des Kunden geprüft, sofern dieser Unternehmer ist. Der Kunde stimmt der Verwendung und Übermittlung seiner Daten zu Zwecken der Bonitätsprüfung zu.

7. Lieferung/Versandkosten
Lieferungen erfolgen auf Gefahr des Kunden, sofern dieser nicht Verbraucher ist. Die Lieferung erfolgt ab einem Auftragswert von 50,00 € zuzüglich Umsatzsteuer (59,50 € inkl. Umsatzsteuer) porto- und frachtfrei innerhalb Deutschlands. Darunter berechnen wir eine Versandkostenpauschale von 5,00 € zzgl. Umsatzsteuer (5,95 € inkl. Umsatzsteuer). Bei Lieferung gegen Vorkasse, Lastschrift oder PayPal liefern wir versandkostenfrei an eine Adresse in Deutschland ab einem Auftragswert von 25,00 € zzgl. Umsatzsteuer (29,75 € inkl. Umsatzsteuer). Wünscht der Kunde spezielle Beförderungswege oder -mittel, werden die Mehrkosten dem Kunden in Rechnung gestellt. Rollgeld, Zustellgebühren und Mehrkosten für Express-, Eilzustellung oder Lieferung außerhalb Deutschlands trägt der Kunde.

8. Urheberrecht
Der Kunde garantiert, dass die von ihm übermittelten Bilddateien etc. keine Schutzrechte Dritter (Markennamen, Urheberrechte etc.) verletzen. Der Kunde verpflichtet sich, uns von allen Ansprüchen freizuhalten, die Dritte aufgrund von Schutzrechtsverletzungen infolge der Auftragsausführung gegen uns geltend machen und ersetzt uns den entstandenen Schaden. Die Ablehnung oder der Rücktritt von Aufträgen, die Schutzrechtsverletzungen mit sich bringen, bleiben vorbehalten.

9. Mängel
(1) Bei Anfertigung unserer Sichthüllen und Angebotsmappen sind Maßdifferenzen von +/- 2 mm technisch bedingt und nicht zu vermeiden.
(2) Bei Sonderanfertigungen und Prägeaufdrucken sind Mehr- oder Minderlieferungen bis zu 10 % technisch bedingt und werden bei der Berechnung berücksichtigt.

10. Gewährleistung
(1) Wir haften für Mängel nach den gesetzlichen Vorschriften, insbesondere den § 434 ff. BGB. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungsfrist zwölf Monate.
(2) Sofern Garantien für bestimmte Artikel von dem Verkäufer oder dem Hersteller eingeräumt worden sind, treten die sich hieraus ergebenden Ansprüche neben die Ansprüche wegen Sach- oder Rechtsmängeln nach Abs. 1.

11. Haftung
(1) Wir haften auf Schadensersatz oder auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen in Fällen vertraglicher oder außervertraglicher Haftung nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen, sofern keine Ausnahme der folgenden Absätze 2. und 3. vorliegt.
(2) Bei Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie als Kunde regelmäßig vertrauen dürfen (wesentliche Vertragspflichten), haften wir auch bei leichter Fahrlässigkeit, allerdings beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren und typischen Schadens.
(3) Im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleiben die vorstehenden Haftungsbeschränkungen unberührt. Dies gilt auch bei Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

12. Eigentumsvorbehalt
(1) Sofern der Kunde kein Verbraucher ist, bleiben die gelieferten Gegenstände solange unser Eigentum, bis Zahlung auf unsere sämtlichen Forderungen geleistet ist. Dies gilt unabhängig davon, ob diese in unmittelbarem Zusammenhang mit der Lieferung der Sache stehen oder sich die Forderungen aus anderen, auch künftig geschlossenen Verträgen, ergeben. Der Kunde ist berechtigt, die Vorbehaltsware im ordnungsgemäßen Geschäftsverkehr zu verarbeiten und zu veräußern; Verpfändungen oder Sicherungsübereignungen sind unzulässig. Die aus dem Weiterverkauf oder aus einem sonstigen Rechtsgrund bezüglich der Vorbehaltsware entstehenden Forderungen tritt der Kunde bereits jetzt sicherheitshalber an uns ab und widerruflich ermächtigt, die an uns abgetretenen Forderungen für unsere Rechnung im eigenen Namen einzuziehen. Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware wird der Kunde auf unser Eigentum hinweisen und uns unverzüglich mindestens in Textform benachrichtigen, damit wir unsere Eigentumsrechte durchsetzen können. Sofern der Kunde dies verlangt, sind wir verpflichtet, die uns zustehenden Sicherheiten insoweit freizugeben, als ihr realisierbarer Wert den Wert unserer offenen Forderungen gegen den Kunden um mehr als 10% übersteigt. Wir dürfen dabei jedoch die freizugebenden Sicherheiten auswählen.
(2) Sofern Sie Verbraucher sind, bleibt die gelieferte Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises in unserem Eigentum.

13. Schlussbestimmungen
(1) Auf Verträge zwischen uns und unseren Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung, insbesondere unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
(2) Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen unterfallenden Vertragsverhältnissen befinden sich an unserem Sitz, wenn der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein sonstiges öffentlich-rechtliches Sondervermögen darstellt.
(3) Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Dieser Vertrag und jede Änderung des Vertrages bedarf der Textform.
(4) Die Adalbert Reif GmbH beteiligt sich nicht an Verbraucherschlichtungsverfahren nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz.
(5) Sind einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Regelungen des Vertrages. Die unwirksame Regelung ist zu ersetzen durch eine solche, die dem wirtschaftlich Gewollten möglichst nahekommt.

 Stand 2017

Zuletzt angesehen

Privatkunden werden Preise mit MwSt. (brutto) und Geschäftskunden Preise ohne MwSt. (netto) angezeigt.