zum Shop

Chronik1 Chronik2 Chronik Chronik

Ihr Spezialist für Klarsicht- und Prospekthüllen

Spezialist für Klarsicht- und Prospekthüllen

1900 - Firmen - Gründung

Am 6. Juni 1900 gründet Marcellus Adalbert Reif
die Firma als Buchdruckerei in Dresden.

1910 - Erste Büroartikel

Der Grundstein für die Büroartikelproduktion wird gelegt:
Man beginnt mit der Produktion von Etiketten und Aufklebern.

1922 - Einführung eines Firmenmaskottchen

Die Firma erhält ein Firmenmaskottchen:
Prokurist Pfiff.

1931 - 1. Verkaufsschlager

Der erste große Verkaufsschlager, Ablagesysteme aus Pappe:
die „Adarei-Schubladenkästen“ finden reißend
Absatz.

1935 - Die 2. Generation

Mit Adalbert Reif übernimmt die
zweite Generation das Geschäft.
Er stürzt sich mit Feuereifer ins
Versandgeschäft.

1940 - Wechsel der Geschäftsführung

Adalbert Reif wird zur Reservepolizei eingezogen,
in der Zwischenzeit führt seine Frau Charlotte Reif
die Geschäfte.

1945 - Neuanfang

Nach dem 2. Weltkrieg kommt es zur Demontage.
Mit nur einer Schere, einem Buchbindermesser,
einem Lineal, sowie etwas Papier und Pappe
beginnt Adalbert Reif erneut mit der Produktion.
Nach zwei Monaten werden wieder die ersten
Nähschatullen verkauft.

1953 - Beginn der Produktion mit PVC

Adalbert Reif beginnt mit dem neuartigen
Werkstoff PVC zu arbeiten. 
Als erster Vakuumform-Betrieb der DDR
werden erst Brotdosen und später
Ablagesysteme produziert.

1961 - Flucht nach Westdeutschland

Nur vier Wochen vor dem Bau
der Berliner Mauer flieht die Familie
Reif nach Westdeutschland.

1963 - Produktionsstart in Hamburg

In der neuen Heimat Hamburg beginnt
man mit der Produktion von
Klarsichthüllen aus PE und PP.

1966 - Umzug in die Eimsbüttler Straße

Die Firma wächst und man bezieht die neuen
und größeren Räume in der Eimsbüttler Straße.

1969 - Umzug in die Paulinenallee

Die Firma expandiert weiter:
Man zieht in neue Räumlichkeiten
in der Paulinenallee.

1970 - neues Firmenmaskottchen

Die Firma erhält ein neues
Firmenmaskottchen: Herr Pfiff ersetzt Prokurist Pfiff.

1983 - Die 3. Generation

Ingrid-Heidi Bornholdt, als dritte Generation,
übernimmt zusammen mit ihrem Mann
Holger Bornholdt die Firma.

1997 - Einstieg ins Internetzeitalter

Das Internetzeitalter hält Einzug bei Reif-Hamburg:
Der Online-Shop www.reif-hamburg.de
wird auf- und stetig ausgebaut.

2008 - die 4. Generation

Dirk Bornholdt, die vierte Generation,
übernimmt gemeinsam mit seiner
Frau Susi Bornholdt die Firma von
seinen Eltern.

2009 - Umzug nach Kaltenkirchen

Die Räumlichkeiten in Hamburg sind wieder zu klein:
die Firma expandiert und zieht nach Kaltenkirchen.

2011 - eigene Folienproduktion

Reif-Hamburg steigt in die Folienproduktion ein.
Um die benötigte Qualität zu gewährleisten
wird ein PE-Extruder gekauft und fortan die
PE-Folie im eigenen Hause produziert.